Initiative funded by the Rural Development Program for Veneto 2014-2020
Office responsible for information: Ass. Valpolicella Wine Route
Managing Authority: Veneto Region - EAFRD and Forest Management Directorate
DEM VERBAND
ANGESCHLOSSENE BETRIEBE

Salvaterra

DER WEIN, EINE FRAGE DES TERROIRS

 

Eines Morgens vor fünfzig Jahren brachte ein Weinbauer seine beiden kleinen Enkel in seinen Weinberg auf den Hügeln der Valpolicella. Von dort aus sah man das gesamte Veroneser Tal.

„Schaut nur, diese Erde, berührt sie. Und fühlt ihr, wie feucht sie ist?

Der Boden roch nach Lehm, war weich und rötlich.

„Sehr ihr dort unten, wie alle ihren Boden bewässern müssen? Hier wässert sich der Boden selbst, der sich das Nass aus den Tiefen der Felsen holt. Es ist der Mergel, der es aufsteigen lässt…“ Die beiden Enkelkinder waren von dieser Geschichte berührt und für eine Weile nahmen Sie an, dass der Großvater einen Scherz mit ihnen machte. Dann, mit der Zeit verstanden sie, denn genau dass war das Geheimnis jenes Weins, der so wunderbar war und der allen gefiel, die ihn probierten.

Heute führen die beiden Brüder das Kultivieren der Weingärten der Tenute SalvaTerra fort, indem sie die antiken Methoden mit neuen Technologien ergänzen, ohne jedoch jemals zu vergessen, womit alles anfängt: dem Boden.

 

DIE MENSCHEN HINTER DEM WEIN
 

Die Tenute SalvaTerra entstehen in San Pietro in Cariano, im Herzen der Valpolicella, nach einem Aufeinandertreffen der Leidenschaft der Brüder Furia auf eine Gruppe von Unternehmern, die an dieses großartige Projekt für das Territorium geglaubt haben, das auf Qualität und vor allem auf Teamarbeit beruht.

Der Wein verlangt nach Liebe, Erfahrung, Kompetenz, Zeit und vollkommener Hingabe.

Auf den Gütern der SalvaTerra teilt jeder die Philosophie, sich stets an der Exzellenz zu orientieren, sowohl für den Wein als auch für die tägliche Arbeit. Das wiederum setzt einen virtuosen Kreislauf in Gang, der Qualität generiert. Jeder weiß, dass sein eigenes Tun maßgebend für das Ergebnis der anderen ist, und darum gibt jeder jeden Tag sein Bestes.

 

HIER,

WO DER WEIN ENTSTEHT

 

Wenn in Venetien der Wein eine große Tradition hat, so ist er im Valpolicella pure Kultur.

Indem man Wein im Valpolicella und in Venetien produziert, zollt man unvermeidlich einen Tribut an einen für die Weinproduktion außergewöhnlich berufenen Landstrich. Er liegt in idealer Position zwischen den Bergen und dem Meer und ist durch starke klimatische und jahreszeitliche Schwankungen gekennzeichnet. Aufgrund dieser guten Voraussetzungen ist es kein Zufall, dass hier viele der berühmtesten und international anerkanntesten Weine entstehen.

 

TERRITORIUM.

ENZIGARTIG, UNNACHAHMLICH

 

Kein Boden ist dem anderen gleich und sein Charakter spiegelt sich in den Menschen, die dort arbeiten und leben. Je fruchtbarer das Land ist, je arbeitsamer sind die Menschen. In der Valpolicella bearbeitet man das Land, den Marmor, das Eisen und man produziert Käse, der unsere Weine lobpreist.

Der Wein, der dieses Gebiet berühmt gemacht hat, wird mittels einer komplizierten Technik produziert, dem Welken der Trauben, was Meisterleistungen, wie den Amarone und den Ripasso hervorgebracht haben.

Es ist ein außergewöhnlich geeignetes Terroir für die Produktion von Qualitätstrauben, mit einzigartigen geografischen und klimatischen Bedingungen. Die Weingärten gedeihen auf Böden, die durch das Vorhandensein von Mergel und Sedimentgestein marinen Ursprungs gekennzeichnet sind und zusammen mit dem Wasserreichtum die Bedingungen für eine ideale, natürliche Bewässerung schaffen.

 

UNSER FIRMENSITZ

 

Im Innern einer der historischen Wohnsitze der Valpolicella aus dem sechszehnten Jahrhundert, der Villa Giona hat SalvaTerra seinen Sitz. Die Villa ist umgeben von Zypressen, Olivenbäumen, Trockenmauern und Weingärten und liegt zu Füßen eines der bezauberndsten Orte der gesamten historischen Valpolicella: Castelrotto.

Der Firmensitz ist neben den Büros ausgestattet mit:

• einem Weinkeller und einem Fassweinkeller für die Reifung der großen Rotweine;

• einem Weingeschäft mit Verkostungsraum mit direktem Blick auf die Weingärten;

• einem Lehrpfad zur Geschichte der Valpolicella;

• einem Gästehaus;

• einem Bereich für die Organisation von Workshops und Events.

 

DIE WEINGÄRTEN,

UNSERE MEISTERSCHAFT

 

Die Tenuta Prun di Negrar mit einem der am höchsten gelegenen Weingärten der Valpolicella (auf circa 500 Metern ü. M.) umfasst die Marmorbrüche, aus denen der wunderbare Marmor für den Bau der Arena von Verona stammt. Prun di Negrar ist wirklich einmalig mit seiner roten, zerklüfteten Erde, die durch eine Mergelschicht vom Felsgestein getrennt ist, und auf der unser Riserva Amarone Classico „Cave di Prun“ produziert wird.

 

Oliven- und Kirschbäume charakterisieren die Landschaft der Tenuta di Mezzane, mit Weingärten auf einer Höhe zwischen 400 und 500 Metern ü. M. Der Wind bringt Aromen und Düfte bis zu den Rebenanlagen, die auf lehmigem Untergrund gedeihen. Der Boden neigt zum Ausschwemmen, Erodieren und zum ständigen Verändern mit dem Regen aber es ist ein Boden, der strukturierte und körperreiche Weine hervorbringt und damit hervorragend geeignet ist für die Produktion der Amarone- und Ripasso-Weine, in denen man die typischen und gepriesenen Düfte dieses Tals wiederfindet: Kirschen und rote Beeren. Im Innenhof der Villa Giona, der historischen Residenz aus dem XVI. Jahrhundert, die durch die Hügel um Castelrotto geschützt liegt, werden einzigartige Weine produziert. Die Eigenschaften der Weingärten mit einer Pflanzdichte von 9.600 Rebstöcken pro Hektar und einem Produktionslimit von einem Kilogramm pro Stock sorgen dafür, Weine von einer absolut außergewöhnlichen Qualität und Konzentration zu erhalten.

 

Die Tenute di Vescovana und Stanghella liegen in den „Colli Euganei“, einem Gebiet, das besonders für die Produktion von Grauburgunder (Pinot Grigio) und Prosecco (Glera) geeignet ist. Hier herrschen starke thermische Ausschläge zwischen Tag und Nacht, die auf die Entwicklung der aromatischen Substanzen in den Beeren während der Reifephase eine positive Wirkung entfalten. Der Boden war ursprünglich Schwemmland und ist vorwiegend lehmig-schlickig und reich an Mineralien und Mikroelementen, die den eleganten Weinen mineralische Noten verleihen.

 

UNSERE WERTE

 

Bei Tenute SalvaTerra stimmen die eigenen Werte und die Mission genau überein:

• Schutz des Naturguts „Boden“, der nicht reproduzierbar ist und nicht nachahmbar in seinen Werten, die erhalten und bewahrt werden müssen;

• Verwandlung des natürlichen Elements „Erde“ in ein magisches Produkt, den „Wein“, der gemacht wird mit Liebe – Respekt – Leidenschaft – Stolz – Anstrengung – Geduld – Zeit – Kreativität;

• Respekt für die natürlichen Elemente, die das „Terroir“ ausmachen: die Farben – die Orographie – die Jahreszeiten – das Gleichgewicht (das Richtige am richtigen Ort)

KONTAKT
Salvaterra
Via Cengia, 8 c/o
Villa Giona di San Pietro in Cariano
045 685 902 5
Initiative finanziert durch das Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum der Region Venetien 2007 – 2013, Achse 4 - Leader
Informationsamt: Valpolicella-Weinstraße
Verwaltungsbehörde: Direktion für Pläne und Programme des Primärsektors der Region Venetien.